Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von Castillo & González. Impressum | Haftungsausschluss
Startseite.Über uns.Anwälte.Leistungen.Kontakt.Vollmachten.Informationen.
Startseite.
Über uns.
Anwälte.
Leistungen.
Kontakt.
Vollmachten.
Informationen.
Spanisches Recht - Immobilienrecht - Erbrecht - Arbeitsrecht - Wirtschaftsrecht - Steuerrecht
Tel.: 
+49(0)211-59897270
Fax: 
+49(0)211-59897275
EMail:
kontakt@castillo-gonzalez.de

Beratung im deutsch spanischen Erbschaftssteuerrecht, Schenkungssteuerrecht, bei Schenkungssteuer, Erbschaft, Nachlass, Erben, Erbrecht, Nachlassgestaltungen wie Testamenten, sowie bei der Nachlassabwicklung in Spanien.
Es gibt kaum ein anderes Rechtsgebiet, das den Bürger finanziell so stark belastet wie das Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht. Durch kluge und vorausschauende Planung und Gestaltung des Nachlasses zu Lebzeiten lassen sich erstaunliche Einsparergebnisse erzielen.Aber auch nach dem Eintritt der Erbschaft lassen sich durch kluge Beratung Fehler, die zu größeren finanziellen Schäden führen können vermeiden.
Im Bereich des deutsch-spanischen Rechts gilt:Zwischen Deutschland und Spanien gibt es auf dem Gebiet des Erb- und Schekungsrechts kein Abkommen zur Vermeidung der doppelten Besteuerung (kurz: Doppelbesteuerungsabkommen). Dies hat z.B. zur Folge, dass die Erben bzw. Beschenkten eines Deutschen mit Immobilienbesitz in Spanien sowohl in Deutschland als auch in Spanien Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer zu zahlen haben.
Durch kluge und vorausschauende Nachlassgestaltungen können unnötige Besteuerungen vermindert, wenn nicht vermieden werden.

U N S E R E      L E I S T U N G

Richtet sich bei der Erbschaft eines deutschen Staatsangehörigen das materielle Erbrecht, also das wie und ob einer Nachlassübertragung noch nach deutschen Recht. (z.B. deutsche gesetzliche Erbfolge, deutsches Testament nach deutschem Recht, deutsches Pflichtteilrecht usw) gilt dies nicht uneingeschränkt auch für das Steuerrecht. So ist ein Deutscher mit Immobilienbesitz in Spanien in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig und bezogen auf seine Immobilie in Spanien beschränkt steuerpflichtig.
Wir begleiten und beraten Sie schon im Vorfeld einer Erbschaft, um durch kluge und vorausschauende Planung und Gestaltung des Nachlasses die Besteuerung Ihres Vermögens zu mindern.

Im Bereich des spanischen Rechts begleiten wir Sie bei der Abgabe der notwendigen Steuererklärungen und bereiten diese selbstverständlich vor.

Wir prüfen Ihre Angelegenheit darauf, ob durch rechtlich zugelassene Gestaltungen Steuereinsparungen möglich sind.

Hier arbeiten wir mit erprobten Steuersparmodellen, um bestmöglichst die Steuerlast zu mindern.

Zwischen Deutschland und Spanien gibt es auf dem Gebiet des Erbschafts- und Schenkungssteuerrechts kein Abkommen zur Vermeidung der doppelten Besteuerung (kurz: Doppelbesteuerungsabkommen). Dies hat z.B. zur Folge, dass die Erben bzw. Beschenkten eines Deutschen mit Immobilienbesitz in Spanien sowohl in Deutschland als auch in Spanien Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer zu zahlen haben.

Durch kluge und vorausschauende Nachlassgestaltungen können unnötige Besteuerungen vermindert, wenn nicht vermieden werden.

 

Spanisches Steuerrecht, Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer Spanien
weiterführende Seiten zum spanischen Steuerrecht:
Patentrecht Spanien
Zwangsvollstreckung Spanien